Loading... loading...

Die Wichtigkeit von SEO

SEO steht für Search Engine Optimization und auf deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Suchmaschinenoptimierung kann man in vielen verschiedenen Bereichen einer Webseite vornehmen. Es macht aber Sinn, sich erstmal das Geschäftsmodell der meistgenutzen Suchmaschine der Welt anzusehen. Mit einem besseren Verständnis für die Ziele von Google versteht man auch besser warum SEO wichtig ist und auf welche Art und Weise es zum Einsatz kommt.

In Kurzform geht es bei SEO um die Verbesserung der Sichtbarkeit der eigenen Seiten im organischen Suchergebnis von Suchmaschinen. Eine erhöhte Sichtbarkeit soll für mehr Traffic auf der Webseite sorgen.

Inhalt:

  1. Das Geschäftsmodell von Google
  2. Wie und wo kommt SEO zum Einsatz?
  3. Welchen Stellenwert hat SEO für die Customer Journey?
  4. Zusammenfassung
  5. Hinweis: Suchmaschinenoptimierung vs. Suchmaschinentauglichkeit

#1 Das Geschäftsmodell von Google

Google stellt für die unzähligen Seiten im Internet eine Suche bereit. In dieses Suchfeld (Angeblich ist man zu niemandem ehrlicher) werden pro Tag ca. 8 Milliarden Suchanfragen eingegeben. Google möchte dann aus dem Meer an Informationen die möglichst exakt passenden Seiten und Informationen bereitstellen. Für Google ist es sehr wichtig, dass die Leute unter den eingegebenen Suchbegriffen genau das finden, was sie suchen. Der amerikanische Internet-Gigant bekommt kein Geld für die Bereitstellung dieser Suchfunktion, sondern er bekommt Geld für die Einblendung bzw. den Klick auf eine Werbeanzeige im Umfeld des Suchergebnisses.
Wenn Suchende also das Gefühl bekommen, dass die Suche nicht die richtigen Ergebnisse anzeigt, dann suchen sie woanders. Wenn sie woanders suchen, dann sehen sie nicht die Werbeanzeigen, die Google viel Geld bringen.
Es gibt viele Faktoren, die von Google berücksichtigt werden, um ein gutes Suchergebnis und damit auch Sucherlebnis zu schaffen. Sehr wichtig sind die sogenannten Nutzer-Signale. Wie verhalten sich die Nutzer:innen? Wenn Google merkt, dass wenig Leute auf ein Ergebnis klicken oder schnell wieder über den zurück-Button des Browsers zurück in der Suche sind, dann wird die Seite für diesen Suchbegriff abgewertet. Dies äußert sich in schlechteren Positionen im Suchergebnis. Über die Jahre hat Google die Systematik der Ranking-Faktoren stetig verbessert.

#2 Wie und wo kommt SEO zum Einsatz?

SEO setzt an verschiedenen Punkten bei einer Webseite an. Man kann sich eine Webseite wie ein Produkt in einem Supermarkt vorstellen. Die Kundschaft im Supermarkt sind in unserem Beispiel Nutzer:innen im Internet. Der Supermarkt heißt Google.

Logistik
Die Ware muss ins Regal und die Webseite muss schnell und stabil ausgeliefert werden. Im Supermarkt müsste die Logistik stimmen. Bei uns wird dieser Teilbereich in der technischen Analyse kontrolliert. Die Performance Indikatoren Core Web Vitals von Google bieten einen guten Überblick.

Verpackung
Wenn ich das Produkt sehe, dann muss die Verpackung ansprechend aussehen. Sie muss zu meinen Erwartungen passen. Im Google Suchergebnis hat man verschiedene Möglichkeiten u.a. mit Titel und Beschreibung Suchende anzusprechen.

Positionierung
Die Webseite ist an einer bestimmten Position im Google Suchergebnis positioniert. Dies kann man mit der Position im Warenregal vergleichen. Ist das Produkt direkt im Blick oder muss ich mich bücken, d.h. muss ich scrollen?

Inhalt
Wenn das Produkt gegriffen wurde, dann muss es später zeigen, dass es guten Inhalt bereithält. Dies ist bei der Webseite genauso. Die Webseite muss auch nach dem Klick im Suchergebnis überzeugen. Sie muss den Inhalt, den User:innen erwarten, auf ansprechende Art und Weise präsentieren. Die Webseite muss im Vergleich zum Wettbewerb hervorstechen.

Kasse
Sobald der Supermarkt merkt, dass ein Produkt kaum verkauft wird, fliegt es aus dem Regal und macht Platz für ein neues Produkt. Wenn eine Seite nicht angeklickt wird, dann verschwindet sie von den ersten Plätzen der Google Suche. Wenn Kund:innen im Supermarkt Google gar keine passenden Produkte finden, dann kaufen sie nächstes Mal woanders ein. Vielleicht werden sie dann Kund:in bei Bing, YouTube oder TikTok.

#3 Welchen Stellenwert hat SEO für die Customer Journey?

Die Suche per Internet hat sich zu einem wesentlichen Bestandteil des Kaufprozesses entwickelt. Im Idealfall werden potentielle Kund:innen erreicht, die die Marke noch nicht im Fokus haben. Google spricht in diesem Zusammenhang von dem “Zero Moment of Truth” (ZMOT). Der ZMOT ist, wenn Kund:innen ihren Bedarf feststellen und anfangen, Produkte zu suchen. Zunächst geht es also um allgemeine Informationen, dann wird nach Unterschieden, Erfahrungen oder Vorteilen/Nachteilen von speziellen Produkten gesucht, bevor es dann um den Besuch eines Geschäftes oder den Kauf geht. Nach dem Kauf gibt es in der Regel noch Servicethemen, die beantwortet werden wollen, um so für ein rundum positives Kundenerlebnis zu sorgen. Für alle Phasen dieser Customer Journey sollte die Webseite seo-optimiert sein, indem sie zu den verschiedenen Suchbegriffen relevanten Content bereit hält.

Die Internetseite ist also ein wichtiger Touchpoint in der Customer Journey und SEO sorgt für gute Sichtbarkeit. Das folgende Schaubild aus einer Studie von Sistrix verdeutlicht sehr schön die Wichtigkeit einer Position im Suchergebnis weit vorne. Die Click through Rate sinkt deutlich. Auf Platz 1 liegt sie bei fast 60%, gegenüber unter 1% für Platz 10. Die ersten zehn Suchtreffer erhalten 99,1% aller Klicks. Nur 0,9% der Klicks entfallen auf einen Treffer auf den folgenden Seiten.

#4 Zusammenfassung

  • Google zeigt Seiten, die maximale Relevanz für die entsprechende Suchanfrage besitzen. 
  • Jede Webseite, die angezeigt wird, ist Teil des Produktes “Suche” von Google und soll zur Zufriedenheit deren Kunden:innen, d.h. Suchenden, beitragen.
  • Die Google Suche wird an verschiedenen Stellen der Customer Journey benutzt. Oft direkt zu Beginn bei einer ersten Recherche.
  • Jeder Positionsgewinn in der Google Suche sorgt für mehr Traffic.

#5 Hinweis Suchmaschinenoptimierung vs. Suchmaschinentauglichkeit

Suchmaschinenoptimierung ist nicht gleich Suchmaschinenoptimierung. Häufig wird als Suchmaschinenoptimierung etwas verkauft, was eigentlich eher Suchmaschinentauglichkeit ist. Wenn eine Überschrift richtig formatiert ist, dann ist das gut, aber dann ist die Überschrift nur suchmaschinentauglich. Sie kann gut von Suchmaschinen gelesen werden und wird als wichtiger Text erkannt. Die Optimierung findet aber erst dadurch statt, dass der Text der Überschrift auch inhaltlich passend ist. Diese inhaltliche Komponente wird von Google erfasst und dementsprechend kann Google die Seite dann bei dem passenden Suchbegriff anzeigen.

Jetzt mehr über die Wichtigkeit von SEO in Ihrer konkreten Situation erfahren!

Einfach schnell anrufen oder Mail senden.
Sie erreichen uns unter 0221 / 999 66 999 0 oder laboranten@netzlabor.de